Wiederkehrende Prüfung Ladesäulen mit ZERA E-Mobilität Prüftechnik Koffer

Die wiederkehrende Prüfung von Ladesäulen ist ein unerlässlicher Aspekt im Bereich der Elektromobilität. Denn nur durch regelmäßige Kontrollen kann die Sicherheit der Nutzer gewährleistet werden. Hierbei geht es nicht nur um die Überprüfung der Ladefunktion, sondern auch um den Zustand der Ladesäule selbst. Dabei sollten vor allem Funktionsfähigkeit, Stabilität und Schutz vor Witterungseinflüssen gecheckt werden.

Im Mittelpunkt steht die exakte Messung von Strom und Spannung (AC & DC). Mit einer professionellen Prüfung durch qualifizierte Fachkräfte können etwaige Mängel frühzeitig erkannt und behoben werden. So können sich Nutzer jederzeit auf eine funktionstüchtige und sichere Ladeinfrastruktur verlassen.

Prüfsysteme E-Mobilität (5)

EMOB32

Prüfkoffer für AC-Ladestationen Strommessung bis 32 A AC Stecker Typ 2

EMOB80

Prüfkoffer für AC-Ladestationen Strommessung bis 80 A AC Stecker Typ 1

EMOB200-00

Prüfkoffer für AC- und DC-Ladestationen Strommessung bis 32 A AC / 200 A DC Stecker Typ 2 / CCS 2

EMOB200-10

Prüfkoffer für AC- und DC-Ladestationen Strommessung bis 80 A AC / 200 A DC Stecker Typ 1 / CCS 1

EMOB500-00

Prüfkoffer für DC-Ladestationen und HPC Strommessung bis 500 A DC Stecker CCS2

Vorteile eines ZERA EMOB-Prüfkoffers:

  • Es gibt kein vergleichbares Gerät auf dem europäischen Markt (Stand Oktober 2023)
  • Hohe Genauigkeit von 0.1 % bezogen auf die Leistung
  • ZERA ist der erste Hersteller auf dem europäischen Markt, der ein kombiniertes Prüfgerät für AC- und DC-Ladesäulen anbietet
  • Unsere Geräte besitzen die höchstmögliche Sicherheitsausstattung, von der mechanischen Verriegelung bis zur Hochstromüberwachung (Details siehe Liste)
  • Kombination aus Prüfkoffer und „separatem“ Prüfgerät macht die Prüflösungen für die E-Mobilität modular und individuell
  • Automatische Steuerung des Prüfkoffers über WLAN
  • Geführter Prüfablauf über ein Tablet = Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • Unabhängig von der Stromversorgung durch eigenen Akku
  • Der angeschlossene Prüfzähler ist unempfindlich gegenüber Störfrequenzen bis 150 kHz (Wichtig im Umfeld von Ladeparks)

Prüfkoffer & Prüfgerät in einem Gerät

Als Prüfgerät dient der eigenständige Prüfzähler der s2-Serie (MT310s2 oder MT320s2), der entweder unabhängig vom EMOB-Prüfkoffer betrieben oder mit jedem Prüfkoffer der EMOB-Reihe zum Einsatz kommen kann. Der Prüfkoffer bildet die Schnittstelle zwischen Ladesäule und Prüfzähler und garantiert ein sicheres Handling.

Sicherheitsfeatures – alle Koffer verfügen über eine maximale Sicherheitsausstattung:

Überprüfung der korrekten Kontaktierung der angeschlossenen Kabel

  • Erkennung des Ladekabeltypen
  • Elektromechanische Verriegelung der angeschlossenen Verbindungen

Alle Koffer für DC-Ströme (EMOB200-00, -10, EMOB500):

  • Überwachung der DC-Hochstromkontakte auf Überstrom

EMOB80, EMOB200-00 und -10 und EMOB500:

  • Temperaturüberwachung der AC-Kontakte und der DC-Hochstromkontakte
    Sobald die vordefinierte Temperatur erreicht ist, erfolgt automatisch die Abschaltung des Ladevorgangs. Ein erneutes Wiedereinschalten ist erst nach ausreichender Abkühlung möglich.

Fragen Sie jetzt einen unserer EMOB-Prüfkoffer unverbindlich an und nutzen die vielen Vorteile für Ihre Prüfung von Ladestationen:

Jetzt anfragen

Wiederkehrende Prüfung von Ladesäulen

Die wiederkehrende Prüfung von Ladesäulen ist ein unerlässlicher Aspekt im Bereich der Elektromobilität. Nur durch regelmäßige Kontrollen kann die Sicherheit im Gebrauch und die Abrechnung der korrekten Menge an Energie gewährleistet werden. Im Mittelpunkt unserer Prüfungen von Ladesäulen steht die exakte Messung von Strom und Spannung. Unsere Geräte erkennen korrekte Kontaktierungen der Ladekabel, Überstrom und verfügen über eine Temperaturüberwachung der Hochstromkontakte. Mit einer professionellen Prüfung durch qualifizierte Fachkräfte können etwaige Mängel frühzeitig erkannt und behoben werden. So können sich Nutzer:innen jederzeit auf eine funktionstüchtige, sichere und präzise Ladeinfrastruktur verlassen.

AC- und DC-Prüfung von Ladesäulen

Die regelmäßige Prüfung von AC- und DC-Ladesäulen ist von entscheidender Bedeutung, um die Sicherheit von Ladevorgängen für Elektrofahrzeugen zu gewährleisten. Durch diese Prüfungen können potenzielle Mängel identifiziert werden. Deshalb sollten Betreiber oder Hersteller von Ladesäulen diese Prüfungen nicht vernachlässigen oder ignorieren. Die Einhaltung der empfohlenen oder vorgeschriebenen Prüfintervalle ist eine wichtige Maßnahme, um das Risiko von fehlerhaften Abrechnungen zu minimieren und somit eine zuverlässige Energieversorgung für Elektrofahrzeuge zu gewährleisten. Für eine solche Prüfung müssen Sie sich auf Ihre Geräte, Prüfkoffer und -anlagen verlassen können.

Wiederkehrende Prüfung Ladesäulen: Prüfkoffer für AC- und DC-Ladestationen

Die regelmäßige Überprüfung von AC- und DC-Ladestationen ist von großer Bedeutung, um eine zuverlässige und sichere Energieversorgung der Elektrofahrzeuge zu gewährleisten. Mit unseren Prüfkoffern bieten wir eine effektive und portable Lösung für wiederkehrende Prüfungen an Ladesäulen an. Ihre Elektrofachkräfte können so stets mit höchster Sorgfalt und Präzision arbeiten, um sicherzustellen, dass alle Ladestationen den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Wir verstehen die Wichtigkeit von Sicherheit und Effizienz bei der Nutzung von Ladestationen für Elektrofahrzeugen und stellen sicher, dass Sie sich auf unsere Produkte verlassen können. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung und nutzen Sie unsere Prüfkoffer zur wiederkehrenden Prüfung der Ladestationen.

Unsere Prüfkoffer und deren Merkmale

Als Betreiber oder Instandsetzer von Ladestationen sowie als Hersteller von E-Fahrzeugen mit eigenen Ladestationen sind wiederkehrende Prüfungen unabdingbar. Unsere Prüfkoffer für Ladestationen sind:

  • EMOB32
  • EMOB80
  • EMOB200

Prüfkoffer EMOB32

Unser Prüfkoffer EMOB32 ist für die Prüfung von AC-Ladestationen geeignet mit einer Strommessung bis 32 A (AC) und einer Spannungsmessung bis 300 V (AC). Der EMOB32 ist mit einem Ladestecker Typ 2 ausgestattet. Der Stecker Typ 2 ist europaweit verbreitet. In Abhängigkeit vom eingesetzten Prüfzähler bietet er eine Genauigkeit von 0.1 (MT310s2) bzw. 0.05 (MT320s2). Bei Vor-Ort-Messungen benötigen Sie keine Netzversorgung da der integrierte Prüfzähler im Batteriebetrieb läuft.

Die Hauptfunktionen beinhalten den Direktanschluss an Ladestationen für Elektrofahrzeuge bis zu einer Strommessung von max. 32 A (AC) und die Energiemessung während des Ladevorgangs.

Die Besonderheiten des Prüfkoffers sind:

  • Geringe Rüstzeiten
  • Ladekabelerkennung
  • Sicherheitsabfrage
  • Elektromechanische Verriegelung der angeschlossenen Kabel
  • Ladekabel mit zusätzlichen Messleitungen (Sense)
  • Umfangreiches Zubehör
  • Geführter Prüfablauf über WinSAM und Tablet
  • Unabhängig von der Netzversorgung durch Batteriebetrieb des angeschlossenen Prüfzählers (MT3x0s2)

Prüfkoffer EMOB80

Unser Prüfkoffer EMOB80 ist für die Prüfung von AC-Ladestationen geeignet mit einer Strommessung bis 80 A (AC) und einer Spannungsmessung bis 300 V (AC). Dieses Gerät ist mit einem Ladestecker Typ 1 ausgestattet. Dieser Steckertyp ist vor allem in den USA weit verbreitet. In Abhängigkeit vom eingesetzten Prüfzähler bietet er eine Genauigkeit von 0.1 (MT310s2) bzw. 0.05 (MT320s2). Wie beim EMOB32 ist auch der Anwendungsbereich vom EMOB80 für Vor-Ort-Messungen von Ladestationen für Elektrofahrzeuge ohne Netzversorgung ausgelegt. Der Unterschied liegt hauptsächlich in der Strommessung bis max. 80 A (AC) und der Besonderheit der Temperaturüberwachung der integrierten Hochstromkontakte.

Prüfkoffer EMOB200

Der Prüfkoffer EMOB200 ist für AC- und DC-Ladestationen, mit einer Strommessung bis 200 A (DC) und 32 A (AC) und mit einer Spannungsmessung von 1000 V (DC) und 300 V (AC), geeignet. Bei diesem Gerät kommt der Stecker Typ 2 bzw. CCS 2 zum Einsatz. Der Stecker Typ 2 ist europaweit an AC-Ladesäulen verbreitet – der CCS 2-Stecker an Schnellladesäulen. Auch hier benötigen Sie für Vor-Ort-Messungen keine Netzversorgung, da der integrierte Prüfzähler im Batteriebetrieb läuft.

Die Hauptfunktionen unterscheiden sich zu den zuvor beschriebenen Geräten in der kombinierten Messung von AC- und DC-Strömen bis 200 A (DC) und 32 A (AC). Dieser Prüfkoffer verfügt außerdem über eine Überstromerkennung, einer Temperaturüberwachung der Hochstromkontakte und ist zudem für Schnellladestationen geeignet.

Wiederkehrende Prüfung von Ladesäulen: Elektrofachkräfte

Die wiederkehrende Prüfung von Ladesäulen bzw. Ladestationen unterliegt in manchen Ländern gesetzlichen Regelungen und bedarf in regelmäßigen Abständen der Durchführung. Als Betreiber müssen Sie sich während des Prüfvorgangs auf Ihre Prüfgeräte verlassen können, um eine genaue und vor allem eichrechtskonforme Prüfung gewährleisten zu können. Die Genauigkeitsklasse unserer Prüfkoffer sowie deren Hauptfunktionen und Besonderheiten liefern Ihnen alle nötigen Eigenschaften für eine genaue wiederkehrende Prüfung von Ladesäulen.

Mehr zu den E-Ladestationen. (hier der Anker für den Text E-Ladestationen)

Mehr zu Prüfsystemen E-Ladestationen

Vt Team 2022 05 Web
Sie haben Fragen zum Produkt?

Wir bieten Ihnen eine persönliche individuelle Beratung an.